Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzerklärung X

HAUSVERKAUF

Sicherlich kennen Sie die vielen Vorteile gegenüber Immobilienmaklern. Vor allem, wenn es um den Immobilienverkauf geht, wird oft behauptet, dass ein Makler für wenig Arbeit viel Geld bekommt. Dass das nicht stimmt, kann Ihnen jeder beliebige Immobilienmakler bestätigen. Darüber hinaus haben Sie auch ein paar Vorteile, die nur der Immobilienmakler Ihnen bieten kann. Welche das sind und warum Sie besser nicht versuchen sollten, Ihr Haus ohne den Makler zu verkaufen lesen Sie hier.

Wichtig beim Hausverkauf - ein Immobilienmakler kennt den Markt und die verschiedenen Zielgruppen

Viel Geld für wenige Arbeit. So oder so ähnlich klingt es, wenn man Menschen nach ihrer Meinung zu einem Immobilienmakler befragt. Im selben Atemzug schwingt dann die Überzeugung mit, dass diese Arbeit auch selbst erledigt werden kann, ohne sich viel Mühe zu machen. Allerdings vergessen viele Menschen, dass auch Immobilienmakler viele Stunden im Büro verbringen und über Marketingkonzepte nachdenken und viele Besichtigungen durchführen, oft ohne dafür entlohnt zu werden. Demnach stimmt die Annahme nicht, dass ein Immobilienmakler einen vergleichsweise ruhigen Job hat. Auch er muss sich mit seiner Konkurrenz messen lassen und kann nicht immer einen Abschluss erreichen. Damit die Chancen dafür aber gut sind, braucht der Immobilienmakler hervorragende Marktkenntnisse und darüber hinaus muss er auch wissen, was die Zielgruppen für Eigenschaften haben. Erst durch dieses Wissen kann er einen Vorteil gegenüber seinen Konkurrenten erlangen und die Immobilie zu einem höheren Preis verkaufen. Kennen Sie sich genauso gut auf dem Immobilienmarkt aus?

Die Berufserfahrung ist beim Hausverkauf nicht unterschätzen

Es geht um viel Geld. In Ihre Immobilie haben Sie viel Zeit investiert und sie gegebenenfalls auch renovieren lassen. Sie hat also einen sehr hohen Wert, den Interessenten gerne drücken würden. Sie sollten also einen Profi mit dem Hausverkauf beauftragen. Dieser hat mehr als nur die Markt- und Zielgruppenkenntnisse. Ein Immobilienmakler weiß auch, was es heißt eine Verhandlung mit potenziellen Käufern zu führen und kann auf seinen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Stellen Sie sich vor, dass Sie die Verantwortung haben über ein Objekt zu verhandeln, was mehrere Hundert Tausend Euro wert ist und das zum ersten Mal machen. Was wäre Ihre Absicherung? Erfahrungen besitzen Sie keine. Was passiert, wenn ein Käufer den Anschein erweckt interessiert zu sein, sich aber offenkundig darüber noch nicht sicher ist, würden Sie den Preis senken oder ihn auf demselben Niveau lassen?

Den Wert der Immobilie beim Hausverkauf kennen

Viele Menschen machen den Fehler bei der Preisfeststellung einer Immobilie nicht die Eigenschaften der Zielgruppe einzubeziehen. Stattdessen versuchen Sie zu Beginn einen hohen Preis festzulegen und den dann mit der Zeit zu senken. Diese Strategie führt aber nur selten zu einem guten Verkaufspreis. Vielmehr führt sie oft dazu, dass Geld verloren geht. Außerdem ist es für einen Käufer ein Leichtes die Preisentwicklung vom Inserat festzustellen. Dazu muss er sich nur die Preise aufschreiben und Sie dann miteinander vergleichen. Sieht er den stets sinkenden Preis, sieht er seine Chance gekommen und versucht den Preis dann weiter zu senken. Vor allem, wenn Sie zum Stichtag verkauft haben müssen, versuchen viele aus Ihrer Not einen Vorteil zu erlangen. Dass es auf diese Weise zu Verkäufen kommt, wobei die Immobilie für 20 % unter Wert verkauft wird, ist kein Einzelfall. Ein Immobilienmakler hingegen, weiß, was diese Immobilie wert ist und wird nicht einem so niedrigen Kaufpreis nicht zustimmen.

Ein Immobilienmakler kennt sich mit der Vermarktung beim Hausverkauf aus

In der heutigen Zeit stehen viele Verkaufskanäle zur Verfügung. Die Zeiten, in denen eine Immobilie über eine Zeitung einen Käufer gefunden hat, ist vorbei. Stattdessen können viele verschiedene Online Kanäle genutzt werden, in denen sie angeboten wird. Aber, nicht alle Kanäle sind gut geeignet, um einen Käufer zu finden. Immobilienmakler kennen die Kanäle, in denen sie Zielgruppen finden und wissen auch, wie sie sie anzusprechen haben, damit Interesse an der Immobilie geweckt wird. Darüber hinaus haben Privatpersonen keinen Zugang zu den wichtigen Kanälen und können auf diese Weise auch keine attraktiven Zielgruppen ansprechen. Letztlich kennen Immobilienmakler die Tricks, mit denen Sie eine Immobilie in das richtige Licht setzen können. Dazu gehört mehr als nur offene Fenster und einfallendes Licht, damit das Haus hübscher wirkt.

Immobilienmakler kennen die möglichen Probleme beim Hausverkauf und lassen sich nicht von ihnen beirren

Es geschieht eigentlich nie, dass ein Haus problemlos verkauft wird. Stattdessen ist es so, dass immer wieder Probleme auftreten. Mal kann es sein, dass sich lange Zeit keine Interessenten finden lassen. Dann kann es passieren, dass die Lage des Hauses doch nicht so sehr gefällt, um nur zwei mögliche Probleme zu nennen. Viele Privatverkäufer neigen dann dazu, dass sie den Preis senken, um die Immobilie über diesen Weg loszuwerden. Ein Immobilienmakler kennt diese Probleme aber nur zu gut und lässt sich von ihnen nicht beeinflussen.

Lehnen Sie sich zurück beim Hausverkauf

Dieser Text hat gezeigt, dass der Verkauf eines Hauses viele Aspekte beinhaltet, die für den Laien nur schwer umzusetzen sind und um diese alle zu kennen, reicht es nicht aus, wenn Sie sich etwas über die Arbeit von einem Immobilienmakler informieren. Darum sollten Sie auf die Profis setzen und ihnen vertrauen. Dadurch erhöhen Sie nicht nur Ihre Chancen darauf, dass Ihre Immobilie verkauft wird, sondern werden darüber hinaus für andere Dinge mehr Zeit haben.